Postulat n° 22 - Ersuchen den Gemeinderat den Renovations- und Investitionsbedarf der bestehenden Schulbauten am Standort Vignettaz im Zusammenhang mit dem geplanten Neubau zu integrieren

M. Parpan (ML-CSP) und D. Papaux (SVP) + 27 Mitunterzeichnende

Ersuchen den Gemeinderat den Renovations- und Investitionsbedarf der bestehenden Schulbauten am Standort Vignettaz im Zusammenhang mit dem geplanten Neubau zu integrieren (pdf)

Déposé le 11/10/2016, transmis le 15/02/2017

M. Parpan (ML-CSP) und D. Papaux (SVP) + 27 Mitunterzeichnende résument le postulat ci-après :

Zusammenfassung des Postulats

Dieses Postulat verlangt, dass der Gemeinderat den Renovations- und Investitionsbedarf der bestehenden Schulbauten am Standort Vignettaz abklärt und die entsprechenden Arbeiten und Investitionen in die Gesamtplanung im Zusammenhang mit dem geplanten Neubau integriert.

Postulat

Renovations- und Investitionsbedarf der bestehenden Bauten der Vignettaz-Schule im Zusammenhang mit dem geplanten Neubau

Anlässlich der Beratungen im Zusammenhang mit dem Planungskredit für den Neubau eines Schulhauses im Vignettazquartier äusserte sich der Gemeinderat dahingehend, dass notwendige Renovationsarbeiten und Investitionen für die bestehenden Schulhäuser am gleichen Standort nicht zeitgleich mit dem Neubau geklärt und ausgeführt werden.

Dass vor bald zwei Jahren der Unterstand beim Schulhaus der Vignettaz B wegen Einsturzgefahr abgebrochen werden musste und verschiedene Anfragen von Schule und Eltern betreffend Instandstellung von Anlagen und Installationen im und um die Gebäude der Vignettazschule bei der Gemeinde eingegangen sind, weist darauf hin, dass es dringend ist, den Renovationsbedarf der bestehenden Gebäude abzuklären. Entsprechende Anfragen betreffend undichte Fenster, kaputte Storen, Neugestaltung des Spielplatzes und anderes mehr wurden im Laufe der vergangenen Jahre jeweils mit dem Hinweis auf die sowieso unumgänglichen Arbeiten im Zusammenhang mit dem Neubau einer Schule abgelehnt. Es kann nicht sein, dass nun ein neues Schulhaus geplant wird und dabei der Zustand der bestehenden Gebäude nicht gründlich untersucht wird und die nötigen Renovationen mit in die Planung einbezogen werden.

Insbesondere Arbeiten welche Kanalisation, Heizung, Zuleitungen von Strom, Internet etc. betreffen und unter Umständen zu Grabarbeiten im Bereich der Schulhäuser führen, sind sinnvollerweise mitzuplanen und können kostengünstiger ausgeführt werden, wenn durch den Neubau sowieso entsprechende Arbeiten gemacht werden.

In diesem Sinne verlangt dieses Postulat, dass der Gemeinderat die notwendigen Renovationsarbeiten und Investitionen für die bestehenden Schulhäuser in eine Gesamtplanung im Zusammenhang mit dem Neubau am Standort Vignettaz einbettet.

Rénovations et investissements sur les bâtiments existants du site scolaire de la Vignettaz

Lors des discussions pour le crédit d'étude concernant la nouvelle construction à l'école de la Vignettaz, le Conseil communal a signalé que des rénovations des bâtiments existants sur ce site n'étaient pas prévues.

Il y a bientôt deux ans, une partie du bâtiment B a dû être démolie à cause d'un risque d'effondrement. Ces dernières années, plusieurs demandes de rénovation, de la part de l'école et du conseil des parents, ont été refusées sous prétexte qu'il n'était pas judicieux de faire des investissements en ce moment et qu'il fallait regarder tout cela dans le contexte de la nouvelle construction. C'est assez grotesque de dire maintenant qu'on y pensera quand les finances de la ville le permettront, donc dans un futur indéfini. Le bon sens demande que les besoins en rénovation et en investissements des bâtiments existants soient examinés maintenant et que les travaux nécessaires soient planifiés en lien avec la nouvelle construction. Surtout, les travaux pour le chauffage, les canalisations, les conduites d'électricité, Internet etc. doivent être réalisés en même temps que celle-ci, parce que cela évitera des coûts supplémentaires.

Dans ce sens, ce postulat demande que le Conseil communal étudie les besoins en rénovation et en investissements des bâtiments existants et qu'il les intègre dans une planification globale sur le site scolaire de la Vignettaz.

Fribourg, le 11 octobre 2016

Réponse du Conseil communal