Filtern nach
États

Erfolgreiches Wiedersehen mit Sankt Nikolaus

Zur Freude eines zahlreich erschienenen Publikums zog an diesem Samstag Sankt Nikolaus mit seinem Gefolge durch die Stadt Freiburg. Erstmals wieder seit 2019 richtete sich der Bischof von Myra vom Balkon der Kathedrale aus an die Freiburgerinnen und Freiburger (seine zweisprachige Rede in dieser Medienmitteilung). Stadt und Agglomeration boten die Gratisnutzung der öffentlichen Verkehrsmittel an.

Sankt-Nikolaus kehrt nach Freiburg zurück

Am ersten Dezemberwochenende ist es soweit: Die traditionelle Sankt-Nikolaus-Feier mit dem Umzug am Samstag und der Ansprache vom Balkon der Kathedrale am Sonntag findet wieder statt. Als zusätzliches Geschenk aus dem Sack des Bischofs von Myra sind die öffentlichen Verkehrsmittel in den Zonen 10 und 11 gratis.

Künstlerresidenzen: Baron.e in Paris und Séverine Emery-Jaquier in Kairo

Die Stadt Freiburg hat die Kunstschaffenden für die Künstlerresidenzen 2023-2024 ausgewählt: Die Elektro-Pop-Band Baron.e, zusammengesetzt aus Faustine Pochon und Arnaud Rolle, wird ein Jahr in der Cité des Arts in Paris verbringen und die Keramikerin Séverine Emery-Jaquier sechs Monate in Kairo verweilen. Dort wird sie sich von der Stadt inspirieren lassen, um das Thema der Fortbewegung zu erkunden. Das Duo seinerseits wird an der Vorbereitung und Veröffentlichung seines ersten Albums arbeiten.

Bild
Vue d'exposition

Liberté, Freiheit, Freedom : Gruppenausstellung in den Räumen der ehemaligen Druckerei St-Paul in Freiburg.

Die von Pierre-Alain Morel und Wojtek Klakla, den Gründern des Institut Créole, initiierte Ausstellung vereint 50 Künstler in einer Halle von über 900m2. Die Ausstellung wird am Donnerstag, den 22. September um 18.00 Uhr eröffnet und ist bis zum 9. Oktober zu sehen. 

OPEN HOUSE: kultureller Hotspot im Jura-Quartier

Die Kunstausstellung OPEN HOUSE bespielt einen ungewöhnlichen Raum: In einer zum Abriss bestimmten Villa aus den 1970er-Jahren an der Route Alexandre-Daguet 12 im Jura-Quartier vereinen sich neunzehn einheimische Künstlerinnen und Künstler zu einer Gruppenausstellung, welche die Kunst auf eine neue Dimension bringt. Das Jura-Quartier verwandelt sich so an den Wochenenden vom 17. September bis zum 2. Oktober in einen kulturellen Hotspot.

Eine Ausstellung als Spiegelbild ihrer Zeit

Vom 27. Juni bis zum 14. August ist in den Strassen Freiburgs die Ausstellung FORMAT MONDIAL / WELTFORMAT zu sehen. Die Ausstellung zeigt Werke von 20 Künstlerinnen und Künstlern sowie von 2 Künstler*innenkollektiven aus der Stadt Freiburg. Als Spiegelbild ihrer Zeit haben diese Kreationen zum Ziel, die besondere Periode zu dokumentieren, die wir gegenwärtig durchleben. Die Ausstellung ist ferner auch eine Massnahme zur Unterstützung und Inwertsetzung des lokalen künstlerischen Schaffens.

Ausschreibung von Künstlerresidenzen in Kairo und Paris

Die Stadt Freiburg bietet für 2023 zwei Künstlerresidenzen an: die erste vom 1. August 2023 bis zum 31. Januar 2024 in Kairo und die zweite vom 1. September 2023 bis zum 31. August 2024 in Paris. Die beiden Ausschreibungen richten sich an Kunstschaffende, die in Freiburg wohnhaft sind oder enge Beziehungen zur Stadt pflegen. Bewerbungen für beide Residenzen können bis zum 4. September 2022 eingereicht werden.

Sich (wieder) Zeit nehmen

Die 9.Ausgabe des sommerlichen Leseplauschs lädt dazu ein, sich zu entspannen und die Kultur zu geniessen. Die bei MEMO, im Botanischen Garten, im Motta-Schwimmbad, im Port de Fribourg und auf dem Georges-Python-Platz angebotene Aktivitäten bieten Gelegenheit, sich (wieder) Zeit zu nehmen. Zeit, um in eine Geschichte oder ein Spiel einzutauchen, sich kreativ zu betätigen, ein musikalisches Intermezzo zu geniessen und vieles mehr. Vom 21. Juni bis 24. September 2022 finden in Freiburg rund dreissig kostenlose, zweisprachige und für alle Altersstufen geeignete Aktivitäten statt.

Bild
Vitrine de Pérolles 23

#kulturregieculturelle : Die Sommer-Termine

Das Team der Kultur-Regie lädt Sie am 6. Juli in Pérolles 23 zu einem Austausch sowie am 11. August zu einem künstlerischen "Speed Dating" ein.

Einweihung von MEMO

Die kulturelle Institution MEMO wurde heute nach einer Umgestaltung der Räumlichkeiten offiziell eingeweiht. Somit sind die Arbeiten abgeschlossen, die 2020 mit der Fusion der drei Vorgängerinstitutionen begonnen hatten, 2021 einen neuen Namen hervorbrachten und in jüngster Zeit eine ganze Reihe von Neuerungen ermöglicht haben.

Chiara Bertin bezieht die Kunstresidenz in Genua

Die Künstlerin Chiara Bertin wird erste Nutzerin des von der Stadt Freiburg in Genua zur Verfügung gestellten Kunstateliers. Ihr Residenz-Aufenthalt wird am 1. Dezember 2022 beginnen und drei Monate dauern. Sie wird dort die ästhetische und technische Palette der Algen erkunden. Ihr künstlerisches Forschungsprojekt trägt den Titel Scritture di alghe solari (Solare Algenschriften).

OPEN HOUSE

Samstag 2. April und 9. April

Nathalie Stirnimann 2022 in Residenz in Belgrad

Das Künstlerduo Nathalie Stirnimann und Stefan Stojanovic, visuelle Künstler und Performer, gewinnt die von der Stadt Freiburg vergebene künstlerische Residenz in Belgrad. Ihr Aufenthalt wird vier Monate dauern und am 1. August 2022 beginnen. Sie werden in Belgrad ein transdisziplinäres und internationales Projekt mit dem Titel What if the walls were more flexible? weiterführen.

Künstlerresidenz: Un artista a Genova

Die Stadt Freiburg bietet vom 1. Dezember 2022 bis zum 28. Dezember 2023 eine Künstlerresidenz in Genua an. Die Ausschreibung dauert bis zum 27. März 2022 und wendet sich an die Künstlerinnen und Künstler aller Sparten, die in der Stadt Freiburg wohnhaft sind oder die starke Bindungen zu Freiburg pflegen. Sollte die Pandemie Reisen ins Ausland verunmöglichen, wird das Stipendium beibehalten und eine lokale Residenz angeboten.

Mini-Residenz #10 - Grégoire Pasquier

Video über die Mini-Residenz von Grégoire Pasquier, Toningenieur und Musiker aus Freiburg.

Zdravo Beograde

Die Stadt Freiburg bietet vom 1. August bis zum 30. November 2022 eine Künstlerresidenz in Belgrad an. Die Ausschreibung dauert bis zum 13. Februar 2022 und wendet sich an die Künstlerinnen und Künstler aller Sparten, die in der Stadt Freiburg wohnhaft sind oder die starke Bindungen zu Freiburg pflegen. Sollte die Pandemie Reisen ins Ausland  verunmöglichen, wird das Stipendium beibehalten und eine lokale Residenz angeboten.

Sankt Nikolaus – entdeckt die Rede

Die Stadt Freiburg empfängt am Wochenende den heiligen Nikolaus – entdeckt die Rede des Bischofs von Myra!

Bild
Les Reparateurs

Rambazamba mit LES RÉPARATEURS!

Vom 1. Dezember bis 9. Januar bringen LES RÉPARATEURS Leben in die Strassen von Freiburg. Die von der Stadt sowie von Sam & Fred Guillaume getragene Kreation verbindet urbane Projektionen, spielerische Displays und gedruckte Flyer. Das Projekt ist poetisch, lustig, einzigartig und zu 100 Prozent aus Freiburg. Die beiden «RÉPARATEURS» werden vom Duo Les Diptik verkörpert, den Gewinnern des Schweizer Theaterpreises 2020. LES RÉPARATEURS werden einen Monat lang in der ganzen Stadt am Werk sein.