Partizipative Projekte

Seit 2018 unterstützt die Stadt Freiburg regelmässig partizipative Projekte, um das harmonische Zusammenleben und die Mitsprache der Bürgerinnen und Bürger zu fördern.

Ein partizipatives Projekt definiert sich wie folgt: 

  • ein Projekt der ermöglicht, die wichtigsten betroffenen Milieus anzuhören, ihnen das Wort zu erteilen und sie namentlich bei der Entwicklung der verschiedenen Quartiere mit einzubeziehen.
  • jeder kann sich aktiv am Projekt beteiligen. Das Ziel muss nicht kommerziell und von öffentlichem Interesse sein.
  • das Projekt muss auf der Grundlage der Freiwilligenarbeit beruhen, auf eine bestimmte Zeit begrenzt sein und an einem Ort stattfinden, der für das Publikum permanent zugänglich ist.

Wettbewerbsvorschriften

Wettbewerbsvorschriften partizipative Projekte (Aufruf Ausgabe 2020) vom 3. Februar 2020

    Ausgabe 2020

    Die vollständigen Dossiers sind bis am 31. März 2020 beim Finanzamt, Sekretariat, Spitalgasse 2, 1700 Freiburg oder secretariat [.] finances [at] ville-fr [.] ch (per E-Mail) einzureichen.

    Sie können sich auch bewerben, um im Auswahlgremium mitzuwirken. Die Frist und die Kontaktadresse sind identisch. 

    Ausgabe 2019

    In 2019, das Projekt "Wir sind natur und Natur ist Kultur" der Verein Charlatan, wurde ausgewählt. Es befindet sich aktuell in der Umsetzungsphase. 

    Ausgabe 2018

    Die erste Ausgabe fand in 2018 statt. Fünf Projekte wurden ausgewählt: