Coronavirus – Freiburg zeigt sich solidarisch

Als Reaktion auf die zweite Welle der Coronavirus-Epidemie wurden zahlreiche private Initiativen wieder aufgenommen, um hilfsbedürftige Personen zu unterstützen. Kompliment und vielen Dank für diese riesige Welle der Solidarität!

Nachstehend sind einige dieser Projekte aufgelistet, die von Vereinen oder Gruppierungen angeboten werden. Die Seite wird regelmässig aktualisiert, sobald neue Informationen verfügbar sind.

 

In den Quartieren
  • Der Quartierverein Schönberg nimmt Vorschläge von Privatpersonen sowie mögliche Anfragen im Zusammenhang mit der aktuellen Pandemie entgegen. In beiden Fällen können Sie sich an info [at] quartierschoenberg [.] ch an wenden
  • Association de la Rue de la Grand-Fontaine: Für die Familien im Pertuis wird eine Selbsthilfegruppe auf die Beine gestellt. Es existieren weitere private Initiativen in der Strasse. Kontakt: grittlidesalpes [at] gmail [.] comDazu, bietet der Verein Cartons du Coeur seine Hilfe seinen Begünstigten oder Personen an, die ihm von anderen Stellen gemeldet werden. Er ist jeweils am Montag- und Donnerstagnachmittag ab 13.30 Uhr unter 079 873 73 26 telefonisch erreichbar.
  • Alt-Quartier - sämtliche Anfragen um Unterstützung im Zusammenhang mit den Schutzmassnahmen und Covid19 können per E-Mail an solidaire [at] quartierdalt [.] ch gerichtet werden.
Von Privaten für Private
  • Hier finden Sie Tipps, um Menschen zu finden, die sich bereits zu einer Gruppe zusammengeschlossen haben, selber eine Gruppe zu gründen, Hilfsmittel zu erhalten, um anderen zu helfen und sich als freiwillige/r Helfer/in richtig zu verhalten: hilf jetzt und contact [at] aide-maintenant [.] ch
  • Facebook-Gruppe, die auch Personen zur Verfügung steht, die nicht bei Facebook registriert sind: Solidarité Fribourg COVID-19 
  • Die Studierenden von Freiburg bieten ihre Hilfe anfacebook.com/groups/202174181050090/
  • Kinderbetreuungfacebook.com/groups/894809970971623/#
  • Diskussionsforum: facebook.com/groups/293051804993595/
  • Coronhilfe (ganze Schweiz)
  • Schweizer Plattform für Personen, die ihre Hilfe in verschiedenen Bereichen anbieten möchten: www.suisseresponsable.ch
  • Verwaltung von Internetseiten für das lokale Kleingewerbe (diese Dienstleistung ist kostenpflichtig), weitere Informationen unter stefanierossier27 [at] gmail [.] com
  • Swissvolunteers: swissvolunteers.ch
  • Die Vereinigung La Main sûre organisiert über ihre Website ein Netzwerk der gegenseitigen Hilfe (ganze Schweiz)

 

Vereine und Verbände
  • Fri-santé, raum für Beratung und Behandlung, ist am Montag und Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und am Dienstag von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Kontakt: 026 341 03 30 oder info [at] frisante [.] ch (info@f)info [at] frisante [.] ch (risante.ch).
  • Sie brauchen Hilfe und eine kleine Auszeit? Der Rotkäppchendienst verschafft Familien, die von der aktuellen Krise besonders betroffen sind, einige Stunden Pause (mindestens einen Tag). Rotkäppchen hütet die Kinder zu Hause zu einem günstigen Tarif: zwischen CHF 2.50 und CHF 12.50 pro Stunde, je nach Einkommen, also rund die Hälfte des normalen Tarifs. Auskünfte: chaperon [.] rouge [at] croix-rouge-fr [.] ch. Telefon von 7.30 bis 11.30 Uhr unter 026 347 39 49 (Mon-Fre) und von 20.00 bis 21.00 Uhr (Son-Don) unter 079 347 39 49.
  • Caritas Fribourg reagiert auf die Bedürfnisse von Menschen, die sich in einer prekären Situation befinden oder verschuldet sind. Sie erreichen sie von Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr unter 026 321 18 54. Für alle Fragen im Zusammenhang mit der Entschuldung können Sie 0800 708 708 anrufen, montags bis donnerstags von 10 bis 13 Uhr. Die Anrufe sind kostenlos. Kontakt: info [at] caritas-fr [.] ch.

  • Das Freiburgische Rote KreuzTransport von Personen mit eingeschränkter Mobilität durch freiwillige Fahrerinnen und Fahrer (rund 40). Diese Menschen werden zu ihren Terminen beim Arzt oder im Spital gefahren und begleitet. Die gewohnten Leistungen werden weiterhin angeboten (Kinderbetreuung in Notfällen, Entlastung von Angehörigen...).
    Telefonberatung und Auskunft (8.30 bis 11.30 Uhr) unter 026 347 39 40 und info [at] croix-rouge-fr [.] ch.
  • La Tuile: Die Notschlafstelle ist 7/7 ab 19.00 Uhr geöffnet (026 424 43 21). 
    • Private Zone für Personen in Quarantäne oder Covid+. Notfallstudios für gefährdete Menschen.
    • Mahlzeiten, Geselligkeit: das Café Le Tunnel bietet kostenlose oder preisgünstige Menüs für Mittagessen an als Take-Away (Mon-Fre).
    • Unterkunft: Reintegrationswohnungen für die Vereinigung. Für weitere Informationen: Sylvie Goumaz: 026 424 43 21 oder sylvie [.] goumaz [at] la-tuile [.] ch
  • weiterhin geöffnet (026 424 43 21). Bei Krankheitsfällen, die keine Hospitalisierung erfordern, steht ein vom Rest des Hauses abgetrennter Isolationsbereich zu Verfügung.
  • Das Tageszentrum Banc public bleibt wie gewohnt geöffnet (Mo-So, 8.30–17.30 Uhr). Der Zugang tagsüber ist wohnungslosen Personen oder Personen in besonderen Situationen vorbehaltenAuskunft unter 026 481 39 46.
  • Die Stiftung Le Tremplin führt ihre Dienstleistungen weiter (8.30–11.30 Uhr). Takeaway möglich (5.-). Anmeldung beim Tageszentrum «Au Seuil» unter 026 347 32 32 oder seuil [at] tremplin [.] ch.
  • Die Paar- und Familienberatung stellt ihr Know-how ihrer Fachpersonen zur Verfügung, um die Bevölkerung in dieser Zeit zu unterstützen. Kontakt: 026 323 12 11.
  • Der Verein Cartons du Coeur bietet seine Hilfe seinen Begünstigten oder Personen an, die ihm von anderen Stellen gemeldet werden. Er ist jeweils am Montag- und Donnerstagnachmittag ab 13.30 Uhr unter 079 873 73 26 telefonisch erreichbar.
  • Der Verein Saint Bernard du Coeur verteilt weiterhin Nahrungsmittel an Menschen in schwierigen Situationen. Er ist zudem auf der Suche nach freiwillligen Helferinnen und Helfern. Kontakt: Telefonieren Sie oder schicken Sie eine Nachricht an 077 450 40 44.
  • SOS Werdende Mütter: Die Empfangsstelle empfängt nach Vereinbarung per Telefon: 026 322 03 30. Montag und Mittwoch von 13.30 bis 16 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 8.30 bis 11 Uhr
  • Suspend'us: Bieten Sie eine Ware oder eine Dienstleistung für Personen in prekären Lebenslagen an. Spender können bei einem teilnehmenden Geschäft ihrer Wahl eine Spende für Personen in prekären Lebenslage abgeben. Die Empfänger und Empfängerinnen wählen dann aus, was sie brauchen und wo sie es haben möchten. 
Lebensmittel
  • Einkäufe und Heimlieferung durch die "Jubla Ratatouille" und die Messdiener der deutschsprachigen katholischen Kirchgemeinde. Kontakt: 078 647 67 16 / jubla [.] ratatouille [at] gmail [.] com
  • Sie wohnen im Schönberg und brauchen Hilfe, um Ihre Einkäufe zu erledigen? Der neue Verein "Café du coeur pour séniors" steht Ihnen zur Seite. Kontaktieren Sie Montag bis Freitag von 12.00 bis 15.00 Uhr 077 528 20 58.
  • Initiativen für eine Ernährung mit gesunden, nachhaltigen und lokalen Produkten: neighborhub.ch
  • Verkauf von unverpackten Produkten: facebook.com/AtoutVrac und 026 321 42 41
  • Kaufen Sie die Produkte der Marktfahrerinnen und -fahrer der Freiburger Wochenmärkte
  •  Terroir Fribourg führt auf seiner Website eine Liste mit Partnern, die nach Hause liefern.

  • Mahlzeitenlieferdienst: MT Restauration, Gewerbliche und Industrielle Berufsfachschule (GIBS), Varis 1, oranges Gebäude, Niveau -2. Kontakt: 026 305 25 32 oder info [at] mtrestauration [.] ch.

  • Cabamobil bietet kostenlose Lieferungen von Einkäufen direkt vom Einkaufszentrum Fribourg Centre an. Sie können sich die eigenen Einkäufe liefern lassen, aber auch an Personen liefern lassen, die ihre Wohnung nicht verlassen können.

  • Liste der Restaurants in Freiburg, die Take-away-Menüs anbieten, zusammengestellt von apres-demain.ch.

  • La Coutellerie verteilt mittwochs und samstags von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr unverkauftes Gemüse vom Markt an der Grand-Fontaine 1.

 

Lokale Geschäfte unterstützen
Telefonische Bereitschaftsdienste
Psychologische Unterstützung
  • Das FNPG (Freiburger Netzwerk für Psychische Gesundheit) hilft bei psychiatrischen Notfällen unter 026 305 77 77.
  • Tipps von Psygesundheit.ch : Psychische Gesundheit und Covid-19.
  • Die dargebotene Hand steht via Chat, E-Mail und insbesondere unter der Nummer 143 zur Verfügung.
  • Die Paar- und Familienberatung stellt ihr Know-how ihrer Fachpersonen zur Verfügung, um die Bevölkerung in dieser Zeit zu unterstützen. Kontakt: 026 323 12 11.
  • Der Verein Agapa Suisse-Romande setzt seine Aktivitäten in angepasster Form fort, um die Hygienerichtlinien einzuhalten. Das Team unterstützt Personen nach Kindsverlust: Ein Telefondienst steht von Montag bis Freitag (9–17 Uhr) unter 077 521 54 00 zur Verfügung. Ausserhalb dieser Zeiten können Sie eine Nachricht auf der Combox hinterlassen, damit Agapa Kontakt mit Ihnen aufnimmt. Sie können sich ausserdem jederzeit per Mail an info [at] agapa-suisseromande [.] ch wenden. Die Mitarbeiterinnen sind gerne für Sie da.
Häusliche Gewalt