Coronavirus – Freiburg zeigt sich solidarisch

Aktuelle Lage und Massnahmen

Informationen über die aktuelle Lage finden Sie auf der Internetseite des Bundesamtes für Gesundheit

Als Reaktion auf die Coronavirus-Epidemie wurden zahlreiche private Initiativen ergriffen, um hilfsbedürftige Personen zu unterstützen. Kompliment und vielen Dank für diesen riesige Welle der Solidarität!

Nachstehend sind einige dieser Projekte aufgelistet, die von Vereinen oder Gruppierungen angeboten werden. Wir ergänzen diese Seite fortlaufend.

Wir listen auch die in den Gemeinden im Saanebezirk existierenden Unterstützungsmassnahmen von A bis Z auf.

In den Quartieren
  • Altquartier: Die Anfragen von unterstützungsbedürftigen Einwohnerinnen und Einwohner werden per E-Mail an solidaire [at] quartierdalt [.] ch oder per Brief im Briefkasten beim Jardin Anglais neben den öffentlichen Toiletten gesammelt. Anzeigen von Privatpersonen werden auch im Newsletter des Quartiervereins veröffentlicht.
  • BurgquartierEntraide Bourg oder Association des Intérêts du Quartier du Bourg (einschliesslich Rue de Lausanne) per E-Mail an info [at] lebourg [.] ch
  • Der Quartierverein Schönberg nimmt Vorschläge von Privatpersonen sowie mögliche Anfragen im Zusammenhang mit der aktuellen Pandemie entgegen. In beiden Fällen können Sie sich an info [at] quartierschoenberg [.] ch an wenden
  • Der "KIOSQUE de la Vignettaz, Maison des ressources" und die Association des intérêts du quartier Beaumont-Vignettaz-Monséjour (Quartierverein Beaumont-Vignettaz-Monséjour) lancieren das Projekt "AVEC". Das Projekt bietet Informationen, verbindet Menschen, weist auf im Quartier bereits existierende solidarische Initativen hin und unterstützt diese. Um der WhatsApp-Gruppe für die gegenseitige Hilfe und den Austausch AVEC beizutreten, speichern Sie 077 531 73 89 in Ihrem Telefonbuch und schicken anschliessend eine Nachricht mit Ihrem Vornamen, Namen und dem Wort AVEC an diese Nummer (Sie können auch eine Nachricht hinterlassen). Der KIOSQUE und der Vorstand des Quartiervereins geben Auskunft unter den beiden Adressen kiosque [.] vignettaz [at] gmail [.] com und aiqbvm [at] bluewin [.] ch (.)

  • Association des intérêts de l'Auge und comite-aia [at] labasse [.] ch
  • Association de la Rue de la Grand-Fontaine: Für die Familien im Pertuis wird eine Selbsthilfegruppe auf die Beine gestellt. Es existieren weitere private Initiativen in der Strasse. Eine Bewohnerin der Strasse organisiert einen Lieferservice mit lokalen Produkten der Gemüseproduzenten. Kontakt: grittlidesalpes [at] gmail [.] com
  • Pérolles: Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder von Christ-Roi unterstützen betagte Personen. Kontakt: Emile Rossier emile [.] r [at] x-roi [.] ch und 076 416 69 61 (8:00-20:00)
  • Torry - Association des Locataires de Bonnesfontaines 40-50: Liste der Bewohnerinnen und Bewohner, die Hilfe benötigen und Liste der freiwilligen Helferinnen und Helfer. Kontakt: asslocbf40a50 [at] gmail [.] com
Von Privaten für Private
  • Hier finden Sie Tipps, um Menschen zu finden, die sich bereits zu einer Gruppe zusammengeschlossen haben, selber eine Gruppe zu gründen, Hilfsmittel zu erhalten, um anderen zu helfen und sich als freiwillige/r Helfer/in richtig zu verhalten: hilf jetzt und contact [at] aide-maintenant [.] ch
  • Facebook-Gruppe, die auch Personen zur Verfügung steht, die nicht bei Facebook registriert sind: Solidarité Fribourg COVID-19 
  • Die Studierenden von Freiburg bieten ihre Hilfe anfacebook.com/groups/202174181050090/
  • Kinderbetreuungfacebook.com/groups/894809970971623/#
  • Diskussionsforum: facebook.com/groups/293051804993595/
  • Coronhilfe (ganze Schweiz)
  • Sie möchten helfen? Registrieren Sie sich auf Suisse Solidaire et Responsable
  • Schweizer Plattform für Personen, die ihre Hilfe in verschiedenen Bereichen anbieten möchten: www.suisseresponsable.ch
  • Verwaltung von Internetseiten für das lokale Kleingewerbe (diese Dienstleistung ist kostenpflichtig), weitere Informationen unter stefanierossier27 [at] gmail [.] com
  • Plakatvorlage, die ausgedruckt werden kann, um Hilfe in der Nachbarschaft anzubieten: solidarity-now.ch
  • Helpair: helpair.org
  • Swissvolunteers: swissvolunteers.ch
  • Bieten Sie dem Freiburger Kantonsspital Ihre Hilfe an: jobs_covid [at] h-fr [.] ch ()
  • Lassen Sie sich mit Lacourse kostenlos Artikel des täglichen Bedarfs liefern (ganze Schweiz)
  • Die Vereinigung La Main sûre organisiert über ihre Website ein Netzwerk der gegenseitigen Hilfe (ganze Schweiz)
  • Schulische Unterstützung und Aktivitäten, um die Kinder (und die Eltern!) zu beschäftigen bietet die Facebook-Gruppe L'Ecole à la maison Covid-19

 

Vereine und Verbände
  • Sie brauchen Hilfe und eine kleine Auszeit? Der Rotkäppchendienst verschafft Familien, die von der aktuellen Krise besonders betroffen sind, einige Stunden Pause (mindestens einen Tag). Rotkäppchen hütet die Kinder zu Hause zu einem günstigen Tarif: zwischen CHF 2.50 und CHF 12.50 pro Stunde, je nach Einkommen, also rund die Hälfte des normalen Tarifs. Auskünfte: 026 347 39 49 von 7.30 bis 11.30 Uhr.
  • Sie sind in Not und brauchen Kleidung? Das Freiburgische Rote Kreuz kann Ihnen Sommerkleider im Wert von 30.- bis 50.- abgeben. Vereinbaren Sie einen Termin in der Boutique Zig-Zag in Pérolles in Freiburg, unter 026 322 07 17 (8.30 bis 11.15 Uhr)
  • Five up (Applikation des Schweizerischen Roten Kreuzes)
  • Caritas Fribourg steht den Menschen, die Hilfe und Unterstützung benötigen unter info [at] caritas-fr [.] ch oder 026 321 18 54 zur Verfügung. Sozialberatung und Budgetberatung 0800 708 708 (mo-do 10h-13h)
  • Das Freiburgische Rote Kreuz: Transport von Personen mit eingeschränkter Mobilität durch freiwillige Fahrerinnen und Fahrer (rund 40). Diese Menschen werden zu ihren Terminen beim Arzt oder im Spital gefahren und begleitet. Die gewohnten Leistungen werden weiterhin angeboten (Kinderbetreuung in Notfällen, Entlastung von Angehörigen...). Weitere Selbsthilfeprojekte werden derzeit entwickelt. Telefonberatung und Auskunft (8.30 bis 11.30 Uhr) unter 026 347 39 66 und info [at] croix-rouge-fr [.] ch
  • Fri-santé: Medizinische Sprechstunde montags und donnerstags von 9 bis 11 Uhr. Dienstags nur telefonische Beratung von 13.30 bis 16.30 Uhr unter 026 305 03 31. Sozialberatung montags und donnerstags von 9 bis 11 Uhr. Dienstags nur telefonische Beratung von 13.30 bis 16.30 Uhr unter 026 305 03 30

  • La Tuile: Die Notschlafstelle ist weiterhin geöffnet (026 424 43 21). Bei Krankheitsfällen, die keine Hospitalisierung erfordern, ist ein vom Rest des Hauses abgetrennter Isolationsbereich innerhalb der Notschlafstelle vorgesehen.
  • Die Paar- und Familienberatung stellt die Kompetenzen ihrer Fachpersonen zur Verfügung, um die Bevölkerung in dieser Zeit zu unterstützen. Dazu hat sie drei spezialisierte Bereitschaftsdienste eingerichtet:
    - der Bereitschaftsdienst für Paare und Familien unter 026 322 54 77 (von 8.30 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 17 Uhr von Montag bis Freitag)
    - der Bereitschaftsdienst AS'TRAME Freiburg unter 026 323 29 83 (von 9 bis 11 Uhr von Montag bis Freitag und von 14.30 bis 16.30 am Mittwochnachmittag). Begleitung in allen Fragen im Zusammenhang mit Krankheit oder Trauer
    - der Bereitschaftsdienst Mütter-, Väter- und Elternberatung unter 026 323 12 11. Die Zeiten des Bereitschaftsdienstes wurden ausgeweitet, um Eltern und ihre Kleinkinder (0 bis 4 Jahre) besser unterstützen zu können. Fall nötig und auf Indikation der Pflegefachperson sind Konsultationen in der Familienberatung möglich.

  • Das Tageszentrum Banc public bleibt wie gewohnt geöffnet (Mo-So, 9–18.30 Uhr). Während der Coronavirus-Pandemie ist der Zugang zum Zentrum Personen vorbehalten, welche die Nacht in der Notschlafstelle La Tuile verbringen. Auskunft unter 026 481 39 46
  • Die Stiftung Le Tremplin führt ihre Dienstleistungen weiter (9.30–11.30 Uhr). Die Mahlzeiten werden produziert und geliefert (5.-). Anmeldung beim Tageszentrum «Au Seuil» unter 026 347 32 32 oder seuil [at] tremplin [.] ch
  • Der Verein Saint Bernard du Coeur verteilt weiterhin Lebensmittel an Menschen in Schwierigkeiten. Sie suchen zudem nach freiwilligen Helferinnen und Helfer. Auskunft unter 077 450 40 44.

  • Die Vereinigung Les Cartons du Coeur hat ihre Unterstützung wiederaufgenommen, jedoch in Form von Einkaufsgutscheinen, die ihren Begünstigten oder anderen unterstützungsbedürftigen Personen per Post zugeschickt werden. Sie können sie jeweils am Montagnachmittag ab 13.30 Uhr unter 079 873 73 26 kontaktieren.

Lebensmittel
  • Die Samariter der Sektion Stadt Freiburg bieten betagten, kranken oder sich in Quarantäne befindenden Personen ihre Hilfe an, um deren Einkäufe zu erledigen. Das Tragen von Gesichtsmasken und Handschuhen ist obligatorisch, die Einkäufe werden vor den Haustüren deponiert. Kostenloser Service, von Montag bis Freitag und in Notfällen auch am Samstag: aide [.] samaritains [at] outlook [.] com oder 076 773 58 77
  • Initiativen für eine Ernährung mit gesunden, nachhaltigen und lokalen Produkten: neighborhub.ch
  • Bestellung und Lieferung von Produkten lokaler Geschäfte nach Hause: fribourg-online.ch
  • Bestellung und Lieferung von unverpackten Produkten nach Hause: facebook.com/AtoutVrac und 026 321 42 41
  • Kaufen Sie die Produkte der Marktfahrerinnen und -fahrer der Freiburger Wochenmärkte
  • Terroir Fribourg bietet neue Dienstleistungen an, um das Leben der Menschen, die zu Hause bleiben müssen, zu vereinfachen (Bestellungen mit Abholung, Lieferorte und Online-Verkauf).

  • Einkäufe und Heimlieferung durch die "Jubla Ratatouille" und die Messdiener der deutschsprachigen katholischen Kirchgemeinde: 026 425 45 25jubla-ratatouille.ch oder 078 647 67 16
  • Leihen Sie ein Cargo-Velo aus, um einer unterstützungsbedürftigen Person ihre Einkäufe nach Hause zu liefern: carvelo2go.ch

 

Lokale Geschäfte unterstützen
Telefonische Bereitschaftsdienste
  • Hotline Stadt Freiburg: 026 351 70 00, von Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
  • Das Freiburgische Rote Kreuz: Telefonberatung in verschiedenen Sprachen: 026 347 39 60 oder 026 347 39 66
  • SOS Doula Fribourg Hotline beantwortet Ihre Fragen täglich von 9 bis 21 Uhr
  • Der Bereitschaftsdienst von SOS futures mamans bleibt weiterhin rund um die Uhr und während 7 Tagen die Woche unter 026 3 220 330 und aide [at] sosfuturesmamans [.] org in Betrieb. Für Personen in Notfallsituationen kann telefonisch unter 026 424 63 83 ein Termin vereinbart werden.

  • Familienbegleitung: 026 322 86 33  (Dienstag, Mittwoch, Freitag: 8 bis 11.30 Uhr) und contact [at] educationfamiliale [.] ch
  • Paar- und Familienbegleitung Freiburg hat 3 spezialisierte Bereitschaftsdienste eingerichtet, um Sie zu unterstützen: 
    - Bereitschaftsdienst Paar-Familie: 026 322 54 77 von 8.30 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 17 Uhr von Montag bis Freitag
    - Bereitschaftsdienst AS'TRAME Freiburg: 026 323 29 83 von 9 bis 11 Uhr von Montag bis Freitag und von 14.30 bis 16.30 am Mittwochnachmittag (Fachpersonen begleiten Sie in sämtlichen Fragen im Zusammenhang mit Krankheit oder Trauer)
    - Bereitschaftsdienst Mütter-, Väter- und Elternberatung: 026 323 12 11 (die genauen Zeiten finden Sie auf unserer Website: www.officefamilial.ch
  • Kontaktstelle Schweizer-Immigranten (CCSI) : Telefonische Beratungen ohne Voranmeldung sind weiterhin telefonisch (026 424 21 25) dienstags von 10 bis 12 Uhr und donnerstags von 13.30 bis 17 Uhr möglich. Beratung per E-mail sind auch unter info [at] ccsi-fr [.] ch möglich.
  • Freiburg für alle ist weiterhin geöffnet und empfängt Personen, um sie zu informieren und zu beraten, die Dauer des Gesprächs ist jedoch limitiert. Hotline 0848 246 246 von 14 bis 18 Uhr (Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag)
  • Die Büros des SAH sind wieder offen. Für sämtliche Fragen und Anliegen oder eine Terminvereinbarung können Sie sich an 026 347 15 77 (Mo-Fr von 8 - 11 Uhr und von 13 bis 16 Uhr) oder info [at] oseo-fr [.] ch wenden.
  • Angesichts der aktuellen Gesundheitssituation ist REPER bis auf weiteres geschlossen. Sie erreichen uns telephonisch von 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr unter 026 322 29 01 oder per E-Mail info [at] reper-fr [.] ch

  • Du bist zwischen 11 und 20 Jahre alt und hast viele Fragen zum Coronavirus? Die Plattform für Jugendliche Ciao.ch (auf Französisch) ist für dich da! Dort kannst du dich im Forum oder Chat austauschen. Unter der Nummer 147 kannst du ebenfalls deine Fragen stellen.

  • Pro Juventute berät Eltern elternberatung [at] projuventute [.] ch (online) oder telefonisch unter 058 261 61 61

  • Haben Sie aufgrund der Covid-19-Krise viele Veränderungen erfahren? Das Collectif Romand pour la Médiation et l’Écoute ist für Sie da. Der Telefondienst ist jeden Tag unter 022 548 30 54 (8–20 Uhr) erreichbar.

Psychologische Unterstützung
  • Psychologinnen und Psychologen beraten auf freiwilliger Basis telefonisch unter 079 219 219 7, Chat oder Video-Chat über die Website tamadeus.ch
  • Das FNPG (Freiburger Netzwerk für Psychische Gesundheit) hilft bei psychiatrischen Notfällen unter 026 305 77 77
  • Tipps von Psygesundheit.ch : Psychische Gesundheit und Covid-19
  • Die dargebotene Hand steht via Chat, E-Mail und insbesondere unter der Nummer 143 zur Verfügung
  • Paar- und Familienbegleitung Freiburg : Bereitschaftsdienst AS'TRAME Freiburg: 026 323 29 83 von 9 bis 11 Uhr von Montag bis Freitag und von 14.30 bis 16.30 am Mittwochnachmittag (Fachpersonen begleiten Sie in sämtlichen Fragen im Zusammenhang mit Krankheit oder Trauer)
  • Das Centre Sainte-Ursule musste seine Türen schliessen, ist aber unter der Nummer 078 324 40 84 erreichbar.
  • Der Verein Agapa Suisse-Romande setzt seine Aktivitäten in angepasster Form fort, um die Hygienerichtlinien einzuhalten. Das Team unterstützt Personen nach Kindsverlust: Ein Telefondienst steht am Montag (9.30–12 Uhr/13.30–16 Uhr) und Donnerstagmorgen (9.30–12 Uhr) unter 077 521 54 00 zur Verfügung. Ausserhalb dieser Zeiten können Sie eine Nachricht auf der Combox hinterlassen, damit Agapa Kontakt mit Ihnen aufnimmt. Sie können sich ausserdem jederzeit per Mail an info [at] agapa-suisseromande [.] ch wenden. Die Mitarbeiterinnen sind gerne für Sie da.
Häusliche Gewalt