Kommission für Hygiene und Sicherheit am Arbeitsplatz

Die Kommission besteht aus 11 Mitgliedern, die für besondere Risiken in ihren Sektoren zuständig sind. In der Praxis ermöglicht dies den Erfahrungsaustausch und die Steuerung der Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz (SGA) für die Aktivitäten der Stadt Freiburg.

Die Kommission richtet sich nach der ASA-Richtlinie 6508, einem SGA-Konzept und einem 10-Punkte-Referenzierungssystem. Das Personalamt und ihre Sicherheitsfachperson EKAS sind für die Verbreitung der Informationen zu diesem Thema zuständig.

Die Vertretung des Personals ist zu jeder Zeit gewährleistet.