Wie kann die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) vermieden werden?

Die Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) verändert sich laufend. Um eine Ausbreitung möglichst zu vermeiden, wird dringend empfohlen, die folgenden Empfehlungen zu befolgen:

  • Abstand wahren (wenn möglich ca. 2 Meter);
  • sich häufig die Hände mit lauwarmem Wasser und Seife waschen oder sie desinfizieren;
  • in ein Taschentuch oder, falls nicht vorhanden, in die Armbeuge husten und niesen;
  • jeden unnötigen Kontakt mit Personen mit Atemwegserkrankungen oder Husten vermeiden;
  • das Tragen eines Mundschutzes wird für die breite Öffentlichkeit nicht empfohlen.

Wer ist betroffen und wie soll man sich verhalten?

Personen, die die folgenden – vom BAG festgelegten – Kriterien erfüllen, müssen sich unbedingt telefonisch bei ihrem Hausarzt/ihrer Hausärztin oder bei der Notaufnahme des HFR (T 084 026 1700) melden:

  • Reise oder Aufenthalt in einem betroffenen Gebiet (China, Südkorea, Japan, Singapur, Iran, Norditalien);

ODER

  • enger Kontakt zu einer mit dem COVID-19-Virus infizierten Person;

UND

  • Symptome einer akuten Erkrankung der Atemwege (z.B. Husten oder Atemnot);

UND/ODER

  • Fieber (38°C oder höher).

Für weitere Informationen können Sie die Mitteilungen des BAG und die häufig gestellten Fragen (FAQ) konsultieren oder die Hotline anrufen: T 058 463 00 00 (8-18 Uhr, täglich). Die Direktion für Gesundheit und Soziales (GSD) stellt auf ihrer Website ebenfalls Informationen zur Verfügung.

Thema
Bild