Rundgang "Die (Un)-Bekannten"

Die (Un)-bekannten

Hast du Lust auf einen Stadtbummel ?

Eine von der Stadt Freiburg vorgeschlagene Gratis-Aktivität, die bis zum 7. Februar 2021 mit der Familie oder mit Freundinnen und Freunden unternommen werden kann.

Wir schlagen dir heute einen Spaziergang mit Beobachtungsspielen und einem Rätsel vor, um die Geschichte von sechs Frauen aus Freiburg zu entdecken. Wirst du sie erkennen können?

Um die Reise spannend zu machen, haben wir beschlossen, mit der Zeit und den Bildern zu spielen… Und hier eine eigens für dich und deine Freundinnen und Freunde erdachte Welt, in der die Fotos von Jacques Thévoz die Geschichten dieser sechs Persönlichkeiten neu erfinden. Es ist wie eine Reise durch die Zeit, auf der die Fantasie das Recht hat, die Epochen zu vermischen, um schöne Geschichten zu erfinden.

Halte die Augen offen, um keinen der Anhaltspunkte zu verpassen, die in den sechs Posten verborgen sind. Die Anhaltspunkte ermöglichen es dir, deine Streckenkarte zu vervollständigen und das Rätselwort herauszufinden, um am Wettbewerb teilzunehmen!

Und: Vergiss nicht, einen Rundgang durch den Garten des Bürgerspitals zu machen, um das wirkliche Schicksal dieser Frauen kennenzulernen. Entdeckungen garantiert!

Bist du bereit? Los geht es!

Die Karte dieses Rundgangs ist bei Freiburg Tourismus und Region (Equilibre) oder in der Bibliothèque/thek verfügbar.
Sie kann ebenfalls hier heruntergeladen werden.

 

Die Fotografien von Jacques Thévoz

Haben Sie eine der Personen auf den Fotos von Jacques Thévoz erkannt? Der Verein der Freundinnen und Freunde von Jacques Thévoz sucht nach Spuren dieser unbekannten Freiburgerinnen. Zögern Sie nicht, die Internetseite des Vereins (www.jacquesthevoz.ch) zu konsultieren oder den Verein per E-Mail zu kontaktieren (info [at] jacquesthevoz [.] ch ()).

Sie haben diese Fotografien geschätzt, und Sie möchten das ganze fotografische Universum von Jacques Thévoz entdecken? Wir laden Sie ein, die Sammlung Jacques Thévoz in der Kantons- und Universitätsbibliothek zu entdecken.

Legenden der auf dem Rundgang ausgestellten Fotografien : hier