Auf den Spuren des heiligen Nikolaus

Seit 2017 erstreckt sich das Sankt Nikolaus-Fest, eine Vorzeigeveranstaltung der Stadt Freiburg, über drei Tage. Vom 6. Dezember bis 8. Dezember werden über 25'000 Personen erwartet, welche dem Schutzpatron der Stadt ihre Ehre erweisen. Um möglichst vielen Personen die Teilnahme am Fest zu ermöglichen, sind alle Eintritte kostenlos. Als Prolog der Festlichkeiten ist ab heute bis zum 4. Januar 2020 in der Bibliothek der Stadt Freiburg die Ausstellung Karten des Sankt Nikolaus-Festes von 1916 bis 2019 zu sehen (Kollektion Dietrich).

Einige Neuigkeiten am Sankt Nikolaus-Fest 2019
Ab dem 14. November ist in der Bibliothek der Stadt Freiburg die Sammlung der Karten zum Sankt Nikolaus-Fest 1916 bis 2019, die Kollektion Louis und Jacques Dietrich, zu sehen. Ein Quiz wird es an dieser Ausstellung Klein und Gross ermöglichen, auf Entdeckungsreise eines der Schutzpatrone der Stadt Freiburg zu gehen. Am 4. Dezember findet unter der Leitung von Jacques Dietrich ein Besuch mit Erläuterungen statt. An diesem Jahresende werden sich 65 Klassen an der von der Bibliothek der Stadt angebotenen Veranstaltung beteiligen.

Ab dem 4. Dezember werden über 70 Lampions, die von Schülerinnen und Schülern der Primarschule Sankt Theres gestaltet wurden, die Treppen des Kollegiums Sankt Michael beleuchten. Diese Werke erzählen von den Episoden im Leben des Bischofs von Myra. Häuserfassaden und ein verfügbares Geschäftslokal verwandeln sich in Ausstellungs- und Experimentierstandorte und während des Sankt Nikolaus-Wochenendes geschieht dies noch dank einer partizipativen Werkstatt und eines Fotostudios.

Am Samstag wird der Sankt Nikolaus beim Umzug von seinem Esel Babalou und dessen Lehrling Balou begleitet werden. In Erwartung der Ansprache des Sankt Nikolaus werden Kinder der Juraschule auf dem Balkon der Kathedrale das offizielle Lied des Sankt Nikolaus-Festes anstimmen. Das offizielle Lied des St. Nikolaus-Festes wird ebenfalls fester Bestandteil der an diesem Tag stattfindenden «Rendez-vous musicaux» sein, an denen 28 Chöre teilnehmen.

Am Sonntag werden Klein und Gross anlässlich des Familientages am Vormittag zuerst einem Konzert junger Musiker des Ensembles Staccato im Gutenberg-Museum beiwohnen können. Anliessend sind sie zu einer Suppe eingeladen. Anschliessend können die jungen Entdecker sich bei der Lebkuchenjagd auf einen rätselhaften Parcours machen, der mit kreativen Ateliers und entdeckungsreifen Tätigkeiten gespickt ist.

Neue Lebkuchenetikette 2019
Die Lebkuchenetikette dieses Jahres wurde vom Freiburger Künstler Ludo Hartmann geschaffen. Sein Werk ist im Gang des Rektorats neben jenen der Vorjahre aufgehängt, welche von Carol Bailly, Frédéric Aeby, Jean-Pierre Humbert, Jacques Biolley, Hubert Audriaz Jacques Rime, Carol Bailly und André Sugnaux angefertigt worden waren.

Postkarte «Saint-Nicolas 2019»
Ein Wettbewerb für die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse des Kollegiums hat es möglich gemacht, unter rund 50 Projekten die Karte von Cristhal Fagundes auszuwählen. Diese Karte wird von einer Freiburger Druckerei (MTL SA) in einer Auflage von 15'000 Exemplaren gedruckt und offeriert. http://www.cartes-saint-nicolas.ch

Das ausführliche Programm des Sankt Nikolaus-Festes vom 6. bis 8 Dezember ist verfügbar auf www.st-nicolas.ch / www.st-nikolaus.ch sowie bei Freiburg Tourismus und Region (place Jean Tinguely 1), bei der Bibliothek der Stadt Freiburg und der Deutschen Bibliothek.

Offizielle Eröffnung – 6. Dezember
Beim Einnachten eröffnet das Kollegium St. Michael die Festlichkeiten und als roter Faden dienen Reiseeindrücke des Heiligen Nikolaus lädt in der Kollegiumskirche zu einem Abend mit Musik ein, dies unter Beteiligung des Chors, der Musikgesellschaft, der Pfeiffer, die Orgel und Akteure. Der Abend wird mit einem geselligen Anlass im Hof des Kollegiums fortgesetzt, wo bei überraschenden Farbspielen Tee, Glühwein und Marroni auf die Bevölkerung
warten.

Umzug und Ansprache – 7. Dezember
Das Kollegium St. Michael ist die Wiege des traditionellen Umzugs, der am 17.00 Uhr beginnt, um sich dann zur Kathedrale St. Nikolaus zu begeben. Auf deren Terrasse wird sich der Schutzheilige am ersten Samstag im Dezember an das Freiburger Volk wenden und dies zum 114. Male. Der Umzug setzt sich zusammen aus rund 250 Musikanten und Sängern des Kollegiums-Chors, aus dem Kinderchor «Les Marmousets» und jenem von «Les Enchanteurs», den Pfeiffern und der Musikgesellschaft des Kollegiums St. Michael, sowie Schülerinnen und Schülern der Primarschule Jura. Dabei wird der Heilige Nikolaus neben seiner Truppe wie üblich von seinem untrennbaren Esel Babalou und neu auch von dessen Lehrling Balou begleitet sein. Am diesjährigen Anlass werden Kinder der Juraschule das
offizielle Lied des Heiligen Nikolaus vom Balkon der Kathedrale singen.

Platz des Kollegiums St. Michael – 7. Dezember
Am Sankt Nikolaus-Samstag, und dies zum 11. Jahr in Folge, bietet das Kollegium St. Michael zahlreiche Animationen für Gross und Klein an: Handwerkermarkt bestehend aus über 55 Ständen, Iglu der Ehemaligen sowie vielfältige Aktivitäten. Nicht zu vergessen sind die Bergsuppe, Hot Cross, Glühwein und Kuchen. Im Ehrenhof befindet sich der Garten des Sankt Nikolaus. Es handelt sich um einen spielerischen Parcours, der von Nicolas Ruffieux und Hubert Audriaz ausgedacht wurde und in dem jedes Kind vier Wunder (wieder)entdeckt, die vom Schutzpatron gewirkt wurden. Ein Marionettentheater wird die Geschichte des Heiligen Nikolaus nachzeichnen. Die Puppenspieler gehören zur Theatergruppe St. Michael und Heilig-Kreuz.

Rendez-vous musicaux – 7. Dezember
Die «Rendez-vous musicaux», die seit 2007 vom Freiburger Vokalensemble «l’Accroche-Choeur» organisiert werden, bilden jeweils beim Sankt Nikolaus-Fest einen starken Moment, da sie Menschen zusammenbringen. In diesem Jahr versammeln sich 28 Chöre in der Franziskanerkirche und in jener des Kollegiums St. Michael. Bei 28 Mini-Konzerten kann man die traditionelle Chor- und Musikkultur entdecken oder wiederentdecken, wie sie dem Kanton Freiburg eigen ist.

Das Sankt Nikolaus-Fest im Burgquartier – 7. Dezember
Vom Liebfruenplatz zum Ulmenplatz über den Fischmarktplatz und die angrenzenden Gassen: der traditionelle Sankt Nikolaus-Markt besteht aus über 100 Ständen. Die Mehrheit der Stände wird von Kultur- und Sportvereinen sowie sozialen Vereinigungen betrieben. Produkte aus der Region und heimisches Handwerk werden angeboten.

Familientag – 8. Dezember
Zum dritten Male in Folge schlägt die Stadt Freiburg – in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern und Freiwilligen – vor, das Sankt Nikolaus-Fest am Sonntag im Kreise der Familie oder unter Erwachsenen fortzusetzen. Es spielen sich dabei über 20 Tätigkeiten zum Thema «Reise» ab. Auf dem Programm stehen ein Eintauchen in die Geschichte und die Legenden rund um den Heiligen Nikolaus, eine grosse Lebkuchenjagd durch das Burgquartier, eine Reise in
das breitgefächerte Umfeld der Worte, der Sprachen, der Spiele, der Zeichnungen, der Örtlichkeiten, der Musik, des Gesangs und noch vieles mehr …

Der Familientag: es geht darum, die öffentlichen Räume mit Leben zu erfüllen; die Gelegenheit zu bieten, die symbolträchtigen und aussergewöhnlichen Örtlichkeiten im Burgquartier (Kathedrale, Galerien, Museen, öffentliche Einrichtungen, usw.) zu entdecken; die Freiburgerinnen und Freiburger zu einem Tag einzuladen, der Generationen übergreifend sowohl spielerisch wie interaktiv erlebt werden kann. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Projekt der Mediation und der kulturellen Mitbeteiligung, an dem Werte, welche dem Sankt Nikolaus-Fest eigen sind – nämlich Teilen und Integration - vermittelt werden. Mit der Verlängerung des Festes mit einem Tag, der den Familien gewidmet ist, will die Stadt Freiburg dem Anlass noch mehr Schub geben und zur Wiederbelebung des Burgquartiers anspornen.

SUCHE VON FREIWILLIGEN
Um das Team der Freiwilligen, namentlich für die offizielle Eröffnung und den Familientag ergänzen zu können, suchen die Organisatoren Freiwillige. Die Aufträge: das Publikum empfangen und informieren, sich an der Umsetzung des Tages beteiligen, den Animatorinnen und Animatoren bei ihren Tätigkeiten beistehen. Einschreibung via die website: www.st-nikolaus.ch oder per E-mail an culture [at] ville-fr [.] ch.

www.st-nicolas.chwww.st-nikolaus.ch

Quartier(s)