Sommerliches Eintauchen in"20'000 Meilen unter dem Meer"

Der Sommerliche Leseplausch führt Neues ein: Ab dem 28. Juni findet eine Schatzsuche statt, die sich am berühmten Roman "20'000 Meilen unter dem Meer" von Jules Verne inspiriert. Aus diesem Anlass sind am 21. Juni im Hof des Alten Bürgerspitals eine Tonschöpfung, ein Atelier zum Liederschreiben und andere Animationen zu entdecken, die Literatur und Musik miteinander verbinden.

"20'000 Meilen unter dem Meer", vor 150 Jahren erschienen, gehört zu den fünf meistübersetzten Büchern der Welt und war Gegenstand zahlreicher Bearbeitungen. Nach dem Kino, nach dem Fernsehen und nach dem Comic: Über einen Streifzug im historischen Stadtzentrum und über eine Vertonung dieses Bestsellers kann in Freiburg vom 28. Juni bis zum 21. September 2019 in das Werk von Jules Verne eingetaucht werden.

In seiner sechsten Ausgabe lädt der Sommerliche Leseplausch ein, das Burgquartier auf der Suche nach Rätseln zu durchstreifen, die sich am Roman von Jules Verne inspirieren. Das märchenhafte Abenteuer des Kapitäns Nemo wird die Abenteurer während ungefähr einer Stunde einladen, Geheimnisse in den Museen, Geschäften und anderen Schauplätzen des historischen Stadtzentrums auf die Spur zu kommen. Im Hof des Alten Bürgerspitals, umgewandelt in eine Hafenbibliothek,  wird ein Schatz zu entdecken sein. Die Karten zur Schatzsuche sind bei Freiburg Tourismus und Region und bei der Stadtbibliothek zu beziehen.

Der Leitgedanke hinter dem Sommerlichen Leseplausch? Im breiten Publikum die Leselust wecken. Tausende von Büchern werden an mehreren Orten bereitstehen: im Hof des Alten Bürgerspitals, aber auch im Motta-Schwimmbad, in der blueFACTORY und im Port de Fribourg.

Musikalische Interpretation des Romans

Die Ausgabe 2019 des Sommerlichen Leseplausches wird am 21. Juni lanciert, dem Tag der Fête de la musique. Auf dem Programm figuriert namentlich eine Bühne "junges Publikum" bei der Hafenbibliothek (16 bis 19 Uhr), auf der beispielsweise eine musikalische Interpretation des Romans von Jules Verne aufgeführt wird. Ein Atelier für Autoren jeden Alters wird ihnen Gelegenheit bieten, ihre Texte in der Form von Improvisationen vertont zu sehen. Es sind ebenfalls Wettbewerbe vorgesehen. Bei schlechten Wetterbedingungen finden die Aktivitäten im ersten Stock der Bibliothek statt.

Mehr Informationen unter: https://www.ville-fribourg.ch/de/bibliothek

Quartier(s)