Langzeitparkieren (Vignette)

Vignette

Um für einen längeren Zeitraum auf öffentlichem Gelände parkieren zu dürfen, können berechtigte Personen für ein Kalenderjahr eine Genehmigung (Vignette) beantragen, die jedes Jahr erneuert werden muss. Die Anträge werden innerhalb von 14 Tagen bearbeitet.

Die Stadt Freiburg stellt für Einwohnerinnen und Einwohner sowie Gewerbetreibende der Stadt unter gewissen Bedingungen Parkvignetten zur Verfügung. Sie stellt zudem Bewilligungen für Langzeitparkieren aus, zum Beispiel für den Baustellenbetrieb oder einen Pannendienst.

Personen, die in der Stadt Freiburg wohnhaft sind oder ihr Fahrzeug in der Stadt Freiburg immatrikuliert haben, kann gestattet werden, ihren leichten Motorwagen über die vorgeschriebene Zeit hinaus in den dafür vorgesehenen Zonen zu parkieren. Gleiches gilt für die in diesen Zonen ansässigen Unternehmen, sofern die genutzten Fahrzeuge für die Tätigkeit des Unternehmens bestimmt sind. Einwohnerinnen und Einwohner, die in ihrem Gebäude über Parkplätze verfügen, haben keinen Anspruch auf eine Vignette, es sei denn, alle privaten Parkplätze an der besagten Adresse sind besetzt. 

Personen, die eine Bewilligung (für 1 Kalenderjahr) beantragen möchten, können mittels des Antragsformulars für die Parkvignette einen schriftlichen Antrag stellen. Es gelten die folgenden Bestimmungen:

  1. das Fahrzeug ist auf den Namen des Antragstellers immatrikuliert
  2. der Antragsteller ist bei der Einwohnerkontrolle an der Adresse des Antrags registriert
  3. an der besagten Adresse steht kein privater Parkplatz zur Verfügung (oder ist frei)

Einwohnerinnen und Einwohner mit einer Genehmigung, die in ihrem Wohngebäude über keine Parkplätze verfügen, müssen jeweils am Ende des Jahres von ihrer Liegenschaftsverwaltung eine Bescheinigung anfordern und stationnement [at] ville-fr [.] ch (diese an das Büro für Parkplätze übermitteln), um ihre Genehmigung zu verlängern. Bei den übrigen Inhaberinnen und Inhaber einer Genehmigung erfolgt die Verlängerung automatisch.

Parkkontrolle

Die Bewilligung berechtigt, das Fahrzeug in den auf der Vignette bezeichneten (siehe Pläne unten) und entsprechend signalisierten Zonen für längere Zeit abzustellen, gibt aber keinen Anspruch auf einen Parkplatz. Diese Bewilligungen erlauben das Parkieren des Fahrzeugs in blauen Zonen und auf den mit Parkuhren versehenen Parkplätzen über die beschränkte Zeit hinaus, wenn die erlaubte Höchstparkdauer 2 Stunden oder mehr beträgt.  

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass der Inhaber einer Bewilligung stets in der Lage sein muss, sein Fahrzeug kurzfristig zu entfernen, insbesondere bei Schneeräumungsarbeiten und Veranstaltungen, anderenfalls wird das Fahrzeug auf Kosten des Halters abgeschleppt.  

Die Vignette ist gut sichtbar hinter der Windschutzscheibe anzubringen.

Tarife
  • Pro Kalenderjahr: CHF 396.-
  • Zweitausfertigung: CHF 15.-
Langzeitparkier-Bewilligungen

Ausstellende, Baustellen, Pannenfahrzeuge, für berufliche Zwecke genutzte Privatfahrzeuge.

In besonderen Fällen, insbesondere für Hotelgäste, beruflich genutzte Privatfahrzeuge oder Aussteller auf Messen und Märkten, kann eine Bewilligung auf Widerruf erteilt werden.

  • Nutzfahrzeuge (Kat. B) oder leichte Motorwagen: Erteilung einer Bewilligung für Langzeitparkieren, zum Beispiel für den Baustellenbetrieb oder einen Pannendienst (Vorlage des Fahrzeugausweises obligatorisch).
  • Handelsvertreter: Erteilung einer Bewilligung auf Vorlage des Ausweises für Handelsvertreter (SSVC)
Tarife
  • 1 Tag: CHF 12.-
  • ½ Tag: CHF 7.-

Alle diese Bewilligungen können am Parkkontrollschalter der Ortspolizei gegen Barzahlung (keine Rückerstattung) bezogen werden.

Besuchervignette

Sie haben die Möglichkeit, eine "Besuchervignette" zu kaufen, damit Ihre Gäste parkieren können, ohne mit einer Busse rechnen zu müssen. Pro Jahr und Einwohner können 12 Besuchervignetten bezogen werden. Diese gelten nur für Personen, die ausserhalb der Freiburger Agglomeration wohnen, und im Rahmen eines spezifischen Besuchs eines Einwohners von Freiburg. Um eine Besuchervignette zu erhalten, muss die Kontrollschild-Nummer des Besuchers angegeben werden.

Tarif: CHF 12.- pro Tag

Die Besuchervignetten können am Parkkontrollschalter der Ortspolizei gegen Barzahlung (keine Rückerstattung) bezogen werden.

Hotel

Langzeitparkier-Bewilligungen werden auch für Hotels für deren Gäste ausgestellt.

Die Bewilligungen werden in Form von Karten ausgestellt, die vom Hotel abgestempelt werden.

Eine Karte berechtigt zum Parkieren eines Fahrzeugs während 24 Stunden (beginnend mit dem Datum und der Stunde, die vom Hotel abgestempelt wurden) in den blauen Zonen sowie auf Parkplätzen mit Parkuhren. 

Tarif: CHF 12.- pro Karte

Die Bewilligungen für Hotels können am Parkkontrollschalter der Ortspolizei gegen Barzahlung (keine Rückerstattung) bezogen werden. 

Nutzungsbedingungen

Die Bewilligung erlaubt es dem Inhaber, für eine unbeschränkte Dauer in der auf der Vorderseite angegebenen Zone zu parkieren, das heisst:   

  • auf Parkplätzen mit Parkuhren oder Parkscheinautomatenwenn die erlaubte Höchstparkdauer 2 Stunden oder mehr beträgt   
  • auf Parkflächen mit beschränkter Dauer (mit Parkscheibe)   
  • in blauen Zonen   

Die Bewilligung ist auf der Fahrerseite und von aussen gut sichtbar hinter der Windschutzscheibe anzubringen. Anderenfalls wird eine Busse wegen Verstosses gegen die Bestimmungen über das Parkieren von Fahrzeugen ausgestellt.   

Diese Genehmigung ist nur für das/die Fahrzeug(e) mit dem/den Kennzeichen auf der Parkvignette und nur bei Bezahlung der Gebühr gültig.

Veränderungen und/oder Korrekturen der Bewilligung sind nicht erlaubt. Die Bewilligung gibt keinen Anspruch auf einen Parkplatz.   

Die Bewilligung befreit ihren Inhaber nicht von der Verpflichtung, vorübergehende Parkeinschränkungen zu beachten. Der Inhaber einer Bewilligung muss stets in der Lage sein, sein Fahrzeug kurzfristig zu entfernen, insbesondere bei Arbeiten oder Veranstaltungen. Anderenfalls wird das Fahrzeug auf Kosten des Halters abgeschleppt. Besondere Polizeimassnahmen sind zu beachten. Werden die Voraussetzungen nicht mehr erfüllt, muss die Genehmigung unverzüglich zurückgegeben werden. Es werden nur die vollen Monate zurückerstattet und dies nur an unserem Schalter.  

Sind die Bedingungen für die Erteilung der Bewilligung nicht erfüllt oder liegt Missbrauch vor, wird die Bewilligung unabhängig von Strafmassnahmen entzogen.