Parkieren

Vignette

Um für einen längeren Zeitraum auf öffentlichem Grund parkieren zu dürfen, können berechtigte Personen für ein Kalenderjahr eine Bewilligung (Vignette) beantragen, die jedes Jahr erneuert werden muss. 

Mit ihrer Parkierpolitik will die Stadt Freiburg die wirtschaftliche Dynamik, die Attraktivität und die Erreichbarkeit des Stadtzentrums entsprechend ihrer Rolle als Wirtschaftsmotor der Agglomeration gewährleisten.

Zur Unterstützung dieser Politik:

Kontakt

Parkieren, Vignetten, Fundgegenstände
Reichengasse 37
1700 Freiburg

026 351 74 21

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08.00 bis 11.30 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr (16.00 Uhr vor Feiertagen) 

Parkbewilligung
Vignette für Einwohnerinnen und Einwohner sowie Gewerbetreibende

Vergessen Sie nicht, Ihre Vignette termingerecht zu bestellen.

Weitere Parkbewilligungen

Weitere Parkbewilligungen können bei der Ortspolizei beantragt werden (zum Beispiel: Markt, Arzt, Schornsteinfeger, Presse). Entsprechende schriftliche Gesuche sind an die Parkkontrolle der Ortspolizei zu richten.

Parkiererleichterungen für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Das ASS ist zuständig für die Erteilung der Parkkarten für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

Bargeldloses Parkieren

Das allPark-System ersetzt die Bezahlung an den Parkautomaten sowie den herkömmlichen Parkschein. Mit Parkingpay kann über eine mobile Anwendung bezahlt werden.

Park&Ride

Die Agglomeration von Freiburg richtet Park&Ride-Parkplätze ein, um die Pendler dazu zu bewegen, für ihre täglichen Fahrten alternative Verkehrsmittel zum Auto zu benutzen.

Ordnungsbussen

Die Ortspolizei ist befugt, im Rahmen der Verordnung vom 20. August 2013 über die Verhängung von Ordnungsbussen durch die Gemeinde Freiburg Ordnungsbussen zu verhängen. Die Liste der Bussen (Art des Verstosses und entsprechender Betrag) wird in der Ordnungsbussenverordnung vom 4. März 1996 (Anhang 1) festgelegt.

Die Ordnungsbussen werden von Stadtpolizisten und Parkwächtern verhängt. Diese haben eine entsprechende Ausbildung zur Ausführung ihrer Arbeit erhalten. Sie werden vom Oberamtmann vereidigt und besitzen bestimmte Polizeibefugnisse.

Sie haben die Möglichkeit, eine Busse schriftlich beim Büro für Ordnungsbussen anzufechten.

Ortspolizeidirektion
Büro für Ordnungsbussen
Reichengasse 37
1700 Freiburg
026 351 74 21

Richtlinien infolge Schneefalls

Das Parkieren kann bei Schneefall verboten werden (Artikel 20 der Verkehrsregelnverordnung). Falsch parkierte Fahrzeuge, welche die Schneeräumung behindern, werden abgeschleppt.

Die Beschränkungen werden soweit möglich und sobald es das Strasseninspektorat für notwendig hält, durch Verkehrsschilder signalisiert.

Wie bitten die Verkehrsteilnehmenden, die aufgestellten Schilder zu beachten, damit die Schneeräumungsarbeiten so rasch wie möglich erfolgen können und die Nutzung von Privatfahrzeugen auf ein Minimum zu beschränken.

Parkierpolitik der Gemeinde

Die aktuelle Parkierpolitik der Stadt Freiburg wurde im November 1993 vom Gemeinderat verabschiedet. Mit ihr sollte die Verkehrsbelastung auf ein Niveau beschränkt werden, das ein reibungsloses Funktionieren des Strassenverkehrsnetzes ermöglicht und gleichzeitig den Parkbedarf der Strassenverkehrsteilnehmenden deckt.

Die Ziele dieser Politik sind insbesondere:

  • den motorisierten Individualverkehr (MIV) im Zusammenhang mit dem Pendeln auf dem Gemeindegebiet zu reduzieren
  • den Bewohnerinnen und Bewohnern zufriedenstellende Parkiermöglichkeiten für ihre Fahrzeuge in der Nähe ihres Wohnorts zur Verfügung zu stellen, ohne ein übermässiges Mobilitätsaufkommen zu fördern

Jedes neue Projekt oder jede Nutzungsänderung in der Stadt Freiburg muss unter Berücksichtigung dieser Politik behandelt werden. Das Amt für Mobilität steht zur Verfügung, um den Parkplatzbedarf eines Projekts zu berechnen.

Referenzdokumente