Kulturregie

Régie culturelle

Kulturlabor der Stadt Freiburg

Das Hauptziel der #kulturregieculturelle ist es, die vorübergehende Nutzung von leerstehenden Räumlichkeiten durch Kunstschaffende zu fördern

Ein Projekt bei der #kulturregieculturelle realisieren

Die von der #kulturregieculturelle ausgewählten Räumlichkeiten werden Kunstschaffenden für Forschungs und Entwicklungsprojekte zur Verfügung gestellt. Die #kulturregieculturelle bietet zudem eine administrative, technische, vermittelnde oder finanzielle Unterstützung an. Lesen Sie die Teilnamebedingungen und zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Rückblick in Bildern

Seit seinem Start im März 2021 hat eine Vielzahl von Residenzprojekten, Momenten des Austauschs und kulturellen Entdeckungen die temporären Räume der Kulturregie zum Leben erweckt. Entdecken Sie sie in Bildern.

Die Künstlerresidenzen der #kultuturregieculturelle

Mini-Residenz #1 Manuela Bernasconi  Mini-Residenz #2 Cédric Blaser  Mini-Residenz #4 Baptiste Janon  Festival Les Georges  Mini-Residenz #5 Gael Kyriakidis  Les maxi beaux arts  xocolat  Kremena Fragnière  OLO WANU Raphael Nick  Mini-Residenz #7 Emmanuel Dorand  Back to the Culture  Jérémy Combot Kollektiv Ortie  Semaines de la Lecture  Marion Savoy & Erfaneh Noorinezhad  BD Mania  Mini-Residenz #8 Marie Vieli  Luis Velasco  Émilie Bender  Nicolas Geiser  Maison Noctua  Les Frères Guillaume Sankt Nikolaus Atelier Tramway  Mini-Residenz #10 Grégoire Pasquier  Daphné Roulin Isabelle-Loyse Gremaud & Olivier Havran von Production d'Avril Anaïs Kauer & Jeanne Gumy Mini-résidenz #11 Karl Inglin Noah Neuhaus Noé Menuau Mini-résidenz #12 Julien Chavaillaz Mini-résidenz #13 Nicole Morel Camille Piller Mini-résidenz #9 Feldermelder Marinka Limat Dany Walker E&A Rueger Claire Berbey Douglas Grenville Design Fribourg Marie Gyger Arunà Canevascini Mambassa Collective Séverine Emery-Jaquier Giulia Noto Fanny Delarze 

Die unterstützten Projekte

OPEN HOUSE    
LIBERTÉ, FREIHEIT, FREEDOM 

Arkaden
Espace des Arcades

Pérolles 23
La Kunstcabine

Diese Räumlichkeiten entsprechen nicht Ihren Bedürfnissen? Wir verfügen über weitere Optionen, die sich für Ihr Projekt eignen könnten. Gerne besprechen wir diese mit Ihnen.

Teilnahmebedingungen

Die Bedingungen für eine vorübergehende Nutzung einer der Räumlichkeiten der #kulturregieculturelle sind dem Steckbrief der jeweiligen Räumlichkeit zu entnehmen. Vergewissern Sie sich auch, dass ihr Projekt der Charta der Kulturregie (PDF) entspricht.

Sie planen Ihre Künstlerresidenz im Rahmen der Kulturregie?

Wir geben Ihnen einige Tipps für die Kommunikation rund um Ihr Projekt.

Eigentümer·innen: Werten Sie Ihre Räumlichkeiten auf

Die #kulturregieculturelle legt besonderen Wert darauf, Partnerschaften mit Eigentümerinnen und Eigentümern zu entwickeln, die bereit sind, leerstehende und unternutzte Räumlichkeiten in der Stadt Freiburg aufzuwerten: leerstehende Gewerberäume, Schaufenster oder brachliegende Gebäude, jegliche Art von Räumlichkeiten kann für uns von Interesse sein.

Sind Sie Eigentümer·in eines leerstehenden Raums im Stadtzentrum? Wir schlagen Ihnen vor, Ihre Räumlichkeiten dank kulturellem Inhalt in Wert zu setzen. Kontaktieren Sie uns für ausführlichere Informationen.

Aktuelles auf Instagram

Folgen Sie uns auf Instagram @kultur_regie_culturelle

Über die #kulturregieculturelle

Die #kulturregieculturelle, ein Konzept, das aus der Kulturkonferenz (PDF) hervorgegangen ist und am Kulturtag 2018 grossen Anklang gefunden hat, ist ein vom Kulturamt getragenes Pilotprojekt der Stadt Freiburg. Sein Hauptziel ist die Förderung einer vorübergehenden Nutzung von leerstehenden Räumlichkeiten durch Kulturschaffende.

Indem sie Kultur, Tourismus und Wirtschaft verknüpft, fördert die #kulturregieculturelle den Zugang zur Kultur sowie Interaktionen mit der Bevölkerung und wirkt zugleich an der Strategie zur Aufwertung der Altstadt mit. Diese neue Massnahme zur Kulturförderung dauert bis 2022 in Form eines Pilotprojekts.