Stadtplanung und Architektur

Als Stadt muss Freiburg für eine kohärente Planung und Entwicklung des Gemeindegebiets sorgen. Der Ortsplan (OP) ist dabei das wichtigste Instrument. Als Kantonshauptstadt beteiligt sich die Stadt an der Raumplanung der Agglomeration. In ihr konzentrieren sich sämtliche Dienstleistungen und sie trägt eine besondere Verantwortung für die Harmonisierung der regionalen Bedürfnisse und Anforderungen.

Der Immobilienbestand der Stadt umfasst über 240 Gebäude, es handelt sich dabei hauptsächlich um Schulen, aber auch um Verwaltungsgebäude und weitere öffentliche Einrichtungen, die an die neuen Bedürfnisse angepasst und unterhalten werden müssen. Dazu gehören beispielsweise die Renovation der Fassaden und die Anpassung von architektonischen Barrieren für behinderte Menschen, die Aufrechterhaltung der Sicherheit oder die Verbesserung der Energieeffizienz.

Bei der Durchführung dieser Aufgaben stützt sich der Dienst vor allem auf die Sektoren "Städtebauprojekte" und "Architektur". Die grossen Projekte, welche die Stadt in Zukunft prägen werden, sind in der Rubrik Die Stadt im Wandel aufgelistet.

Dem Dienst angegliedert sind überdies das Bauinspektorat, die Stadtgärtnerei und der Bereich Gebäudeunterhalt, der für die Verwaltung und den Unterhalt sämtlicher kommunaler Gebäude verantwortlich ist.

Stadtplanung und Architektur
Rue Joseph-Piller 7
1700 Freiburg
026 351 75 04