Niederlassung in Freiburg

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Neuzuzügerinnen und Neuzuzüger der Stadt Freiburg

Sie haben sich gerade in Freiburg niedergelassen oder planen, dies in nächster Zeit zu tun? Dann heisse ich Sie im Namen des Gemeinderates der Stadt Freiburg herzlichst willkommen und wünsche Ihnen eine angenehme Erkundungstour auf der Webseite unserer Stadt.

In dieser Rubrik, die speziell für Sie zusammengestellt wurde, finden Sie alle Informationen, die Sie brauchen, um sich nach Ihrer Ankunft in unserer Stadt zurechtzufinden.

Thierry Steiert, Stadtammann

Öffentliches Leben

Der Gemeinderat (Exekutive) und der Generalrat (Parlament) bilden zusammen die Gemeindebehörden.

Politische Partizipation: Als Schweizerin oder Schweizer oder wenn Sie einen Niederlassungsausweis C besitzen und seit mindestens fünf Jahren im Kanton Freiburg wohnhaft sind, verfügen Sie über politische Rechte auf Gemeindeebene.

Andere Möglichkeiten, sich zu engagieren: Sie können sich auch auf andere Art und Weise engagieren. Wir ermutigen Sie dazu, am Gemeinschafts- und Vereinsleben der Gemeinde teilzunehmen.

Organisieren Sie ein Fest unter Nachbaren, werden Sie Vernetzerin oder Vernetzer, Bahnhofspatin oder -pate, engagieren Sie sich in einem Quartierverein, einem Sportverband oder einem kulturellen Verein oder leisten Sie Freiwilligenarbeit.

Die Sektion Gesellschaftlicher Zusammenhalt nimmt gerne Ihre Fragen, Vorstellungen, Ideen und Vorschläge entgegen. Dort erhalten Sie ausserdem Informationen über die städtischen Vereine (Quartiervereine, Gemeinschaften ausländischer Staatsangehöriger, religiöse Gemeinschaften).

Freiburgs Dienstleistungen für Sie

Welche Verwaltungsstellen und -bereiche der Gemeinde stehen den Einwohnerinnen und Einwohnern mit ihren Dienstleistungen zur Verfügung? Über welche Kompetenzen verfügen sie? Wo findet man sie? Wem kann man seine Fragen stellen?

Erste administrative Schritte

Sie haben sich gerade in Freiburg niedergelassen oder planen, dies in nächster Zeit zu tun? Welche administrativen Aufgaben gilt es zu erledigen?

Wir beantworten Ihnen Ihre Fragen und helfen Ihnen dabei, sich in der Stadt Freiburg zurechtzufinden.

Anmeldung in der Gemeinde: Laut Gesetz haben Sie 14 Tage Zeit, um sich bei der Einwohnerkontrolle anzumelden.

Besondere Vorgehensweisen: Gewisse Behördengänge müssen nur von Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit erledigt werden. Hier finden Sie Informationen zu Aufenthaltsbewilligungen, zum Familiennachzug, zur Anerkennung von Diplomen usw.

Anmeldung bei einer Krankenkasse: Der Abschluss einer Krankenversicherung ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder obligatorisch. Innerhalb von 3 Monaten nach Ihrem Zuzug müssen Sie der Einwohnerkontrolle Ihre Versichertenkarte vorlegen.Sie können Ihre Krankenkasse frei wählen. Falls Sie noch keine Wahl getroffen haben, kann die Liste auf der Webseite des Bundesamtes für Gesundheit Ihnen dabei helfen.

Anmeldung der Kinder in der Schule: In Freiburg treten Kinder mit 4 Jahren in die Schule ein. Die obligatorische Schulzeit endet nach 11 Jahren mit dem Abschluss der Orientierungsschule (OS).

Beantragung einer Parkvignette: Falls Ihnen an Ihrem Wohnort kein Parkplatz zur Verfügung steht, erhalten Sie unter gewissen Bedingungen für gewisse Stadtteile eine Bewilligung für verlängertes Parkieren.

Abfallentsorgung: Wo befindet sich die zentrale Sammelstelle? Wo findet man die Sammelstellen in den Quartieren? Wann wird in Ihrem Quartier der Abfall abgeholt? Wo erhält man Abfallsäcke? Was tun mit Kompost?

Besondere Vorgehensweisen

Nachstehend werden Ihnen einige administrative Verfahren erläutert. Weitere Informationen erhalten Sie am Schalter von "Freiburg für alle".

Wie bekomme ich eine Aufenthaltsbewilligung?

Wenn Sie über eine ausländische Staatsbürgerschaft verfügen, müssen Sie zuallererst das Formular "Ankunftserklärung und Aufenthaltsbewilligungsgesuch" des Kantonalen Amtes für Bevölkerung und Migration (BMA) ausfüllen und es der Einwohnerkontrolle vorlegen. Das gleiche Vorgehen ist nötig, wenn Sie über eine Aufenthaltsbewilligung verfügen, die von einem anderen Kanton ausgestellt wurde.

Es gibt verschiedene Kategorien von Aufenthaltsbewilligungen für ausländische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer:

- Aufenthaltsbewilligung B (langfristig Aufenthaltsberechtigte)

- Aufenthaltsbewilligung L (Kurzaufenthaltsbewilligung)

- Aufenthaltsbewilligung C (Niederlassungsbewilligung)

- Aufenthaltsbewilligung G (Grenzgängerbewilligung)

Die Bedingungen für den Erhalt einer Aufenthaltsbewilligung sind unterschiedlich, je nachdem, ob Sie aus einem EU-Land oder einem Mitgliedsland der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) kommen oder Staatsbürgerin oder Staatsbürger eines Drittstaates sind.

Alle nötigen Informationen bezüglich Ihrer persönlichen Situation finden Sie auf der Webseite des BMA.

Amt für Bevölkerung und Migration
Route d'Englisberg 11
1763 Granges-Paccot
026 305 14 92

Beantragung des Familiennachzuges

Wenn Sie Familienangehörige in die Schweiz holen möchten, finden Sie alle diesbezüglich geltenden Bedingungen auf dem Informationsportal der Schweizer Behörden.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass Gesuche um Familiennachzug, die Kinder im Alter von 12 Jahren oder älter betreffen, innerhalb eines Jahres nach Ihrer Niederlassung in der Schweiz eingereicht werden müssen. Für Kinder unter 12 Jahren beträgt diese Frist fünf Jahre. Falls Sie Unterstützung bei der Gesuchstellung brauchen, können Sie sich an den Verein CCSI/SOS Racisme wenden.

CCSI/SOS Racisme
Alpengasse 11
Postfach 366
1701 Freiburg

Wie kann ich meine Diplome anerkennen lassen?

Wenn Sie im Ausland einen Berufsabschluss erworben haben, besteht die Möglichkeit, diesen in der Schweiz unter gewissen Bedingungen anerkennen zu lassen. Wir empfehlen Ihnen, sich direkt an die für Ihren Beruf zuständige Stelle zu wenden. Weitere Informationen finden Sie in den Broschüren des Staatssekretariats für Forschung, Bildung und Innovation (SBFI).

Anerkennung des Führerausweises

Ab dem Zeitpunkt Ihrer Niederlassung haben Sie 12 Monate Zeit, um Ihren im Ausland erworbenen Führerausweis anerkennen zu lassen. Reichen Sie zu diesem Zweck ein Gesuch beim Amt für Strassenverkehr und Schifffahrt des Kantons Freiburg ein.

Das Land, in dem Sie Ihren Führerausweis gemacht haben, ist ausschlaggebend dafür, ob Sie zu einer Kontrollfahrt und einer Theorieprüfung aufgeboten werden. Im Dokument Umtausch eines ausländischen Führerausweises finden Sie eine Liste der Länder, deren Führerausweise anerkannt werden.

Vorzuweisende Dokumente:

  • das Formular "Gesuch um Umtausch eines ausländischen Führerausweises"
  • eine Bestätigung eines ermächtigten Optikers oder eines Arztes
  • ein farbiges Passfoto
  • das Original Ihres ausländischen Führerausweises (gegebenenfalls mit einer beglaubigten Übersetzung)
  • ein Echtheitszeugnis
  • Ihre gültige Aufenthaltsbewilligung, ausgestellt vom Kanton Freiburg
  • ein Arztzeugnis für Inhaber berufsmässiger Kategorien

Amt für Strassenverkehr und Schifffahrt des Kantons Freiburg
Route de Tavel 10
1700 Freiburg
026 305 14 92

Beschäftigung

Sie suchen eine Beschäftigung in der Stadt Freiburg oder der umliegenden Region? Sie haben Mühe, eine Arbeitsstelle zu finden? Sie möchten sich beruflich umorientieren?

Folgende Ratschläge werden Ihnen den Zugang zum Arbeitsmarkt vereinfachen.

Stellensuche: Freie Stellen in der Region Freiburg werden regelmässig in der Lokalpresse ausgeschrieben. Das Regionale Arbeitsvermittlungszentrum (RAV), Saanebezirk, unterstützt Sie mit Informationen und Ratschlägen.

Arbeiten für die Stadt Freiburg: Die Personalabteilung schreibt regelmässig Stellen aus. Gewisse Abteilungen der Gemeindeverwaltung bieten Praktika an. Gerne können Sie die gewünschte Abteilung direkt kontaktieren.

Registrierung der Arbeitslosigkeit: Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Freiburg müssen ihre Arbeitslosigkeit beim Städtischen Arbeitsamt melden.

Unterstützung bei der sozialen und beruflichen Integration: In der Stadt Freiburg gibt es verschiedene Stellen, die Sie unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Situation und Ihrer Bedürfnisse bei der Stellensuche unterstützen.

Berufliche Neuorientierung und Erwachsenenbildung: Die Berufsberatung des Amtes für Berufsberatung des Staates Freiburg begleitet und berät Sie bei der Wahl Ihrer beruflichen Laufbahn, unabhängig von Ihrem Werdegang, Ihrem Alter und Ihrem Bildungsgrad.

Freizeitgestaltung

Sie möchten die Freizeit- und Sportangebote der Stadt Freiburg kennelernen?
Sie möchten am kulturellen Leben teilnehmen?

Ihnen stehen zahlreiche Angebote zur Auswahl.

Sprach- und Integrationskurse

Sie sprechen kein Deutsch und/oder Französisch und möchten Ihre Sprachkenntnisse verbessern?

Wir haben für Sie eine Auswahl an Kursen in der Stadt Freiburg zusammengestellt.

Falls Sie Ihre Suche ausdehnen möchten, finden Sie in der Broschüre betreffend Sprachkurse für Migrantinnen und Migranten im Kanton Freiburg eine Liste der Kurse, die von der Fachstelle für die Integration der MigrantInnen und für Rassismusprävention subventioniert und zu erschwinglichen Preisen angeboten werden.

Wohnen in Freiburg

Wie findet man in der Stadt Freiburg eine Wohnung? Welche Rechte und Pflichten haben Mieterinnen und Mieter? Welche Abfallentsorgungsstelle ist meiner Wohnung am nächsten?

Oft ist die Wohnung das Erste, um das sich zukünftige Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Freiburg kümmern. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, die Ihnen bei der Suche helfen können.

Wohnungssuche: Egal, ob Sie als Studierender, als Einzelperson oder als Familie eine Wohnung suchen – Sie haben verschiedene Möglichkeiten.

Rechte und Pflichten von Mieterinnen und Mietern: Mieterinnen und Mieter haben Pflichten, aber auch Möglichkeiten, bei Problemen ihre Rechte durchzusetzen.

Wohin mit dem Abfall? In der Stadt Freiburg gibt es 15 Quartiersammelstellen für recycelbare Abfälle. Die zentrale Sammelstelle befindet sich in der Unterstadt im Au-Quartier.

Schule und Ausbildung

Wie melden Sie Ihr Kind für die Schule an? Welche Angebote gibt es in der Stadt Freiburg? Was geschieht nach der obligatorischen Schulzeit?

Sämtliche Antworten finden sich in der entsprechenden Rubrik.

Kinderbetreuung

Sie suchen nach einer Möglichkeit, Ihre kleinen Kinder betreuen zu lassen, während Sie arbeiten? Die Stadt Freiburg koordiniert oder subventioniert KITAs, die Betreuung durch Tageseltern, Spielgruppen und Kinderhorte. Diese Betreuungsangebote sind kostenpflichtig. Für gewöhnlich hängt der angewandte Tarif vom Familieneinkommen ab.

Vereinsleben und religiöse Angebote

Sie möchten Leute kennenlernen? Sie wollen sich für die Verbesserung der Lebensqualität in Ihrer Gemeinde einsetzen? Sich in einem Verein engagieren? Sie suchen Informationen über eine bestimmte religiöse Gemeinschaft?

Sämtliche Antworten finden sich in der entsprechenden Rubrik.

Mobilität

Wie bewegt man sich in der Stadt Freiburg am besten fort? Gibt es Alternativen zum Auto? Wo kann ich mein Auto / mein Velo parkieren? Wo kann ich vergünstigte SBB-Tageskarten kaufen?

Sämtliche Antworten finden sich in der entsprechenden Rubrik.

Sozialsystem

Ihr Einkommen reicht nicht mehr aus, um Ihren Lebensunterhalt zu bestreiten? Sie brauchen finanzielle Unterstützung, um Ihre Krankenkasse bezahlen zu können? Sie haben Schwierigkeiten, eine Arbeitsstelle zu finden?

Verschiedene Stellen der Stadtverwaltung bieten Ihnen Unterstützung und Beratung.

Sämtliche Antworten finden sich in der entsprechenden Rubrik.